Axel Gerold – M. A., Mediengestalter Print, Anlagenmechaniker SHK

Ich bin Jahrgang 1963. Aufgewachsen bin ich in Nordhessen – an der innerdeutschen Grenze. Sie hat meine Kindheit mitgeprägt. Die geographische Randlage ähnelte der, die Vorpommern seit 1945 hat. Die Wirtschaftsstruktur ist ähnlich. Der Förderbedarf genauso. Auch die Mentalität der Menschen weist Paralleln auf.

Zum Studium (Neuere Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft) ging ich zuerst nach Köln, und nach der Wiedervereinigung nach Berlin. Mein damaliger Berufswunsch war Mitarbeit in der Politik, genauer gesagt bei der SPD. In dieser Zeit war ich fest liiert und auch noch eine kurze Zeit kinderlos verheiratet.

Ich habe dann in Berlin 14 Jahre bei einem Unternehmen für datenbankgestütztes Publizieren gearbeitet, davon zehn Jahre als Teamleiter. Mit Internet und E-Mail arbeite ich seit 1996. 

2005 habe ich das Stettiner Haff für mich entdeckt. Ursprünglich nur als Wochenenddomizil vor allem für wassersportliche Aktivitäten. 2006 baute ich in Altwarp ein Haus. Nach der Restrukturierung meines Arbeitgebers absolvierte ich ab 2011 eine Umschulung zum Anlagenmechaniker. Meines Hauptwohnsitz habe ich seit dem 1.1.2011 in Altwarp. Die Meisterschule in Heide/Holstein habe ich 2014 auch noch besucht und anschließend überwiegend in Zeitarbeit gejobbt.

Anfang 2011 wurde ich Fördermitglied der Partei »Die Freiheit«, die in Berlin von dem bis dato CDU-Abgeordnetenhausmitglied René Stadtkewitz gegründet wurde. Als der Wahlerfolg 2011 ausblieb, begrub ich die Politik Ende des Jahres erneut.

2014 trat ich nach Rückkehr von der Meisterschule der AfD bei. Seitdem bin ich im Kreisverband Vorpommern-Greifswald ständiger Gast der üblichen Veranstaltungen. Nach der Landtagswahl 2016 wurde ich Mitarbeiter von Jürgen Strohschein, der im Wahlkreis 36 (Pasewalk) direkt in den Landtag gewählt wurde.